Chakana
Chakana

Die Chakren sind

wahre Energiewunder

Jeder Mensch und alle Lebewesen haben um ihren physischen Körper herum ein Energiefeld, das vom Körper abstrahlt und ihn beeinflusst. Diese uns umgebende Lebensenergie bezeichnen wir meist als unsere Aura, die Inkas bezeichnen sie als Leuchtendes Energiefeld. Dieses Energiefeld ist ein Teil unseres Energiesystems.

 

Der menschliche Körper wird durch Energiebahnen (Meridiane) durch-zogen. Diese Bahnen transportieren innerhalb unseres Körpers Energien, die zuvor durch Energiezentren, die Chakren, aufgenommen werden.

Daher sind die Chakren wichtige Teile unseres Energiefeldes.

Der Begriff „Chakra“ stammt aus dem Sanskrit, seine wörtliche Über-setzung bedeutet so viel wie Rad, Kreis oder Diskus. Die Chakren sind, ebenso wie unsere Seele, nicht sichtbar. Aber sie sind im Yoga, der Meditation, Reiki und in Heilsystemen wie TCM, Ayurveda usw. seit Jahrhunderten wichtige Komponenten. Das Wissen um die Chakren wurde in verschiedenen Kulturen entwickelt, bewahrt und weitergegeben Das ursprünglichste und tiefste Wissen um die Chakren wird den Tibetern nachgesagt.

Chakren sind Energiewirbel, die wir uns als Scheiben, als Kreise oder wie einen Diskus vorstellen können. Sie haben die Aufgabe feinstoffliche Energien von außen aus der Natur und der Umgebung aufzunehmen und dem menschlichen Energiesystem zuzuführen. So wird der physische Körper mit ausreichend feinstofflichen Energien versorgt. Die Chakren haben zudem die Aufgabe Energien die den Menschen belasten und negativ beeinflussen, nach außen an die Erde, abzugeben. So sind die Chakren ein wichtiges Element im Energiesystem unseres Körpers.

Dieser Energiefluss kann vom Menschen als Gedanken, als Gefühle oder physische Empfindungen wahrgenommen werden.

 

Sieben Chakren werden als Hauptchakren angesehen und befinden sich entlang der Wirbelsäule in einer senkrechten Mittelachse des Körpers.

1. Chakra, das Wurzelchakra             Farbe: Rot

Das Wurzelchakra ist das unterste Chakra und befindet sich auf der Höhe des Steißbeins. Es verbindet uns energetisch mit der Erde, hier liegen unsere Wurzeln. Das Wurzelchakra beinhaltet die erste Bewusstseinsstufe des Menschen, es steht für das Urvertrauen, die Sicherheit, die Lebenskraft und die Stabilität die der Mensch braucht.

Ohne Erdung verlieren wir unsere Sicherheit, Stabilität und unser Fundament. Wir fühlen uns verlassen und flüchten dann zu materiellen Dingen und haben das Gefühl „zu kurz“ zu kommen.

Die Traumata der frühen Kindheit, einschließlich der Geburt, sind hier gespeichert und formen psychologische Konstellationen, die unsere spätere Entwicklung hemmen.

 

2. Chakra, das Sakralchakra               Farbe: Orange

Das Sakralchakra ist das zweite Chakra und liegt etwa eine Handbreit unter dem Bauchnabel. Es steht für Lebensfreude, Sexualität, Kreativität, Vitalität, Gefühle, Leidenschaft, Macht und Kontrolle und ist damit auch der Sitz der Emotionen.

Wenn es funktioniert, dann macht es negative Energien, wie Wut und Angst unschädlich und scheidet sie durch das 1. Chakra aus.

Ist das Wachstum des Chakras gehemmt, so kann die Person keine wirkungsvollen emotionalen Grenzen abstecken. Sie kann nicht unterscheiden zwischen den eigenen und den Wünschen anderer.

 

3. Chakra, das Solarplexuschakra     Farbe: Gelb

Das Solarplexuschakra befindet sich etwas oberhalb des Nabels auf Höhe des Sonnengeflechts (Solar-Plexus). Es ist dem Feuerelement zugeordnet, das Licht, Wärme, Energie und Aktivität, auch Leistung und Macht, bedeutet. Es steht für die Entwicklung des "Ichs", sowie zur Findung eines harmonischen Weges, in der eigenen Umwelt.

Das Kraftwerk im leuchtenden Energiefeld, es versorgt den Körper mit genügend Energie.

Funktioniert es, so stabilisiert es die familiären Beziehungen. Ist es verstopft, so schlagen Unternehmungen oft fehl, obwohl alle Voraussetzungen gegeben waren.

 

4. Chakra, das Herzchakra                   Farbe: Grün

Das Herzchakra liegt auf der Höhe des Herzens und ist der Mittelpunkt des Chakrensystems und der Aura, bzw. des leuchtenden Energiefeldes. Es ist der Sitz der bedingungslosen Liebe. In diesem Lernstadium erfährt der Mensch, was Liebe geben heißt. Er sieht sich nicht mehr nur als empfangendes Wesen, oder als Ich, sondern als Teil einer Gemeinschaft. Auch das Mitgefühl, die Vergebung, die Intimität, die Hingabe und die Menschlichkeit, gehören zu diesem Bewusstseinsstadium.

Ist es verunreinigt, so fließt keine Liebe und kein Verständnis für mich. Die Person kann sich nicht voll auf eine Beziehung einlassen. Sie ergreift die Flucht, wenn sie sich verwundbar fühlt und schiebt oft die Arbeit vor, um sich von dieser Situation fern zu halten.

Das Herzchakra ist wichtig für die physische und psychische Harmonie und Stabilität.

 

5. Chakra, das Halschakra                    Farbe: Hellblau

Das Halschakra, befindet sich auf der Höhe des Kehlkopfes. Es steht für Wahrheitsfindung, die Kommunikation, die Wahrheit, den Selbstausdruck, die Kreativität in Stimme und Wort und für Vertrauen. Für unsere Beziehungen heißt das, dass wir gelernt haben, durch Gespräche Harmonie in unsere Umwelt zu bringen.

Das 5. Chakra ist das Sprachrohr des Herzens. Es spricht von Liebe, Freundlichkeit und Vergebung. Hier verschmelzen die 4 Elemente (Erde, Wasser, Feuer, Luft) zu purer Energie, mit deren Hilfe unsere Träume verwirklichen können. Es bereitet den Nährboden, auf dem wir unsere Welt aufbauen.

 

6. Chakra, das Stirnchakra                    Farbe: Blau

Das Stirnchakra befindet sich zwischen den Augenbrauen. Dieses Chakra steht für Intuition, Erkenntnis, Visionen, Hellsichtigkeit, Spiritualität und unser eigenes Erwachen. Dadurch verfügen wir über eine sichere Intuition, die auch durch übersinnliche Wahrnehmungen begleitet werden kann.

Das 6. Chakra ist wichtig für Wachstum, Hormonregulierung, Hör- und Sehvermögen und das Geruchsempfinden.

Wenn es nicht funktioniert, dann verwechselt das Individuum Information mit Wissen.

 

7. Chakra, das Kronenchakra                 Farbe: Violett

Das Kronenchakra befindet sich außerhalb des grobstofflichen Körpers, oberhalb des Kopfes. Es ist nach oben geöffnet und verbindet uns mit dem Himmel und dem Göttlichen. Es ist das Bewusstseinszentrum der Spiritualität, der Erleuchtung, der Verbindung zum Höheren Wissen und zur Transformation des Menschen.

 

 

Jedes dieser Chakren versorgt Teile des Körpers mit Energie und hat wichtige Funktionen für spezielle Bereiche und für unser allgemeines Wohlbefinden.

Arbeiten alle Chakren einwandfrei und gleichmäßig, so dass die Energie ungehindert fließen kann, so fühlen wir uns gesund, frisch, lebendig und leistungsfähig. Körper – Seele – Geist sind dann im Einklang.

Sind alle oder nur einzelne Chakren durch traumatische Ereignisse, vielleicht sogar aus der Jugendzeit, oder z.B. durch Stress blockiert so wird der Körper nicht ausreichend mit Energie versorgt. Das gleiche geschieht, wenn wir negative Energien nicht durch das Wurzelchakra abgegeben können, wir sind blockiert. In beiden Fällen fühlen wir uns schlapp, energie- und antriebslos. Körper, Seele und Geist sind nicht im Einklang, wir fühlen uns einfach schlecht.

Daher ist es wichtig, dass die Energien fließen können und alle Chakren in einem harmonischen Schwingungsverhältnis zueinander stehen und gleichmäßig weit geöffnet sind.

 

Und das phantastische daran ist, dass wir selbst Möglichkeiten haben auf die Funktion der Chakren einzuwirken und sie wieder in Einklang zu bringen, damit sie ihre ganze Kraft für uns entfalten können. Denn genau das bringt Körper – Seele – Geist in Harmonie und Gleichklang und wir fühlen uns wohl und kraftvoll. Wir haben es also selbst in der Hand.

Chakren- und Energiearbeit fördern den Bewusstwerdungsprozess und damit unsere persönliche Entwicklung.

Voll funktionsfähige Chakren sorgen für psychisches und körperliches Wohlbefinden – und wer möchte das missen?

 

Die Chakren sind wirkliche wahre Wunderwerke.

Und diese Informationen spiegeln nur einen Bruchteil des Ganzen. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, dann laden wir Sie herzlich ein zu einem

Chakra-Info-Abend am 29.01.2019, um 19.00 Uhr.

Seien Sie neugierig!

Sie werden sich wundern und beeindruckt sein!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© NLP-Mosel